Dienstag, 24. März 2015

#HalloFrühling - Warten auf den Lenz. Mein März.

Es ist März! Der Winter ist vorbei, es ist offiziell Frühling. Aber: So richtig was tut sich gar nicht. Ich muss wohl noch auf den richtigen, echten, farbenfrohen Frühling warten. Und weil ich ungerne alleine warte, warte ich mit euch gemeinsam.


Aktuell sieht es ziemlich vorfrühlingshaft aus, nicht so wie auf diesem Foto. Die Bäume sind noch kahl, es blühen ein paar Schneeglöckchen und langsam recken sich auch Narzissen aus ihrem Winterschlaf. Das morgentliche Vogelkonzert bekommt stetig neue Stimmen, wer aufmerksam lauscht, der kann schon ganz viele Vögel hören. Es sind bereits einige Zugvögel  aus ihren Winterquartieren zurückgekehrt und auch die heimischen Vögel die hier überwintert haben werden bereits aktiver. Sie balzen und fangen an Nester zu bauen. Insbesondere die Amseln sind schon fleißig und sind mit Moosstückchen und Gräsern im Schnabel zu beobachten.



Auch wenn es die letzten Tage sehr sonnig und warm war, musste ich zwischendurch wieder in die komplette Wintermontur steigen. Macht nichts, ich habe mich trotzdem auf gemacht und den Frühling gesucht. Und einige Hinweise auf ihn habe ich auch gefunden. Die wichtigste Beobachtung jedoch gleich zu Beginn, die Ostbaumblüte steht erst noch bevor. Der Kirschbaum auf den Bildern unten hat zwar schon dicke Knospen, aber das dauert wohl noch eine Weile, bis Blüten zu sehen sein werden. Vergleichsbilder folgen wenn es soweit ist. Ist ja auch noch früh im Jahr.


Also, Obstbaumblüte ist aktuell noch nicht. Dafür bereitet mir der Hausrotschwanz schon sehr viel Freude, er muss gerade erst in den letzten Tagen aus seinem Winterquartier zurück gekommen sein. Er sieht nicht nur cool aus, er singt auch ganz toll. Dabei macht er Geräusche wie ein Transistorradio oder eine alte Schallplatte. Wenn ihr ihn seht (zu erkennen an seinem roten Schwanz), dann achtet mal drauf. Mein Vogelbuch sagt, dass er rau "hiit" und "hiit-teck-teck" ruft. Überwintert hat er im Mittelmeerraum.


Fleißig unterwegs sind zur Zeit auch Eichhörnchen. Dieses hier wollte fürs Foto nicht so recht still halten. Soweit ich weiß gibt es bald schon den ersten Wurf, den zweiten dann bei guten Bedingungen von Mai bis August. Also Augen auf, vielleicht sind schon kleine Eichhörnchen unterwegs! Ansonsten gibts schon wieder viele Insekten, im Wald blühen weiße Buschwindröschen und langsam kommt dank bunter Krokusse auch Farbe in die Vorgärten.


Ebenfalls an diesem Wochenende gesichtet habe ich eine Zauneidechse beim Sonnenbad und mehrere Wasseramseln. Ich war bei Ruine Reußenstein und an der Fils unterwegs, da war es etwas grau und trüb, aber ein paar Duftveilchen haben sich trotzdem schon durchs alte Gras gekämpft.


Die Bäume sind wie gesagt noch komlpett blattlos, dafür habe ich mich an den Moosen und Flechten an den Stämmen erfreut. Kirschbaumstämme sind so schön! Alte Obstbäume sind sowieso echt schöne Bäume. Knorrig wie sie sind, wirken sie fast wie eigene Persönlichkeiten. 


Und zu guter Letzt, das Rotkehlchen. Mein absoluter Lieblingsvogel! Keiner singt schöner und niemand ist hübscher. Rotkehlchen sind wenig scheu und haben unsagbar hübsche, schwarze Knopfaugen. Und da sie Kulturfolger sind, erfreuen sie die Menschen in der Stadt und auf dem Land gleichermaßen. Ich liebe den Gesang ebenso wie den der Amsel, aber leider habe ich kein Foto von der Amsel die vor unserem Haus fleißig ein Nest baut. Zu flatterhaft die Gute. Aber ich bleibe dran! Ebenso an den Blaumeisen auf dem Balkon. Ich hoffe sie ziehen in unseren Nistkasten ein. Begutachtet wurde er schon. Drückt die Daumen!
 

Ohne Fotobeweise: Auf der Alb blühen schon die Märzenbecher, verschiedene Buschwindröschen und die Stinkende Nieswurz. Bald wird der Bärlauch mit seinem Duft einige Täler verzaubern und die Küchenschelle wird für aufmerksame Spaziergänger zu sehen sein. Und hoffentlich beginnt bald die Obstbaumblüte, ich warte jedenfalls sehnsüchtgst drauf. Oder wie man hier auch sagt: Ich warte auf das Schwäbsche Hanami. Klingt direkt noch großartiger! Ich halte euch auf dem Laufenden!

Kommentare:

  1. Schöne Bilder, tolle Jahreszeit. Freu mich auch auf die Obstbaumblüte!

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Beobachtungen, liebe Tine! Besonders die Eidechse, hier konnte ich noch keine Beobachtung machen in diesem Jahr. Und die Ruine Reußenstein kannte ich noch nicht. Die kommt auf meine Ausflugszieleliste, vielen Dank für den tollen Tipp :) Und ohne den Besserwisser geben zu wollen: Meinst du evtl eine Blaumeise statt einem Blaukehlchen?

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Bernd,
    wie gerne hätte ich ein Blaukehlchen auf dem Balkon... da ist wohl der Wunsch Vater des Gedankens gewesen.
    Danke für den Hinweis.
    Viele Grüße, Tine

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Und wenn er nett ist noch viel mehr!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...