Dienstag, 1. Dezember 2015

Der Herbst ist der Frühling des Winters - Mein November auf Instagram

Der November. Ich muss zugeben, nicht mein liebster Monat. Aber dennoch darf er im Jahr nicht fehlen, denn er ist der Monat in dem der Herbst in den Winter übergeht. Anfangs des Monats konnten wir dieses Jahr noch im T-Shirt in der Sonne sitzen, zwischendurch gab es Minusgrade und den ersten Schnee, am Ende hat er sich leider hauptsächlich grau und regnerisch gezeigt. 


Zu Beginn des Monats haben wir richtig herbstliche Spaziergänge am Albtrauf gemacht und sind durch nahegelegene Weinberge gelaufen. Vor schattigen Orten sind wir geflüchtet und haben die windstillen Plätze gesucht. Haben versucht uns an die frühe Dunkelheit zu gewöhnen.


Man kann es nicht anders sagen: Wir haben uns vom Herbst verabschiedet. Und zwar zu Hause, im Allgäu auf dem Nebelhorn und im Schwarzwald auf dem Feldberg.


In den Alpen sind wir tatsächlich mit der aller-aller-letzten Sommerbergbahn hinab ins Tal nach Oberstdorf gefahren, bevor die Bahnen eingestellt wurden.
 

Einen Tag waren wir in Wasserburg und Lindau am Bodensee. So schön dort! Besonders wenn das Wetter mitspielt und der Bodensee glitzert und glänzt und die Landschaft in ganz bezauberndes Licht getaucht ist.


Am nächsten Wochenende hat es dann schon geschneit. Wir haben den ersten richtigen Schneespaziergang unternommen, mit durch den Schnee stapfen und Schneeflocken fangen.


Und zum Abschluss des Monats sind wir noch mal in den Zug gestiegen und waren für ein paar Tage in Hamburg. Wie immer wunderschön, Familie und Freunde treffen, zusammen am Elbstrand entlang laufen, durch meine alte Nachbarschaft gehen, sehen was sich alles so getan hat in den letzten Monaten. Urlaub für die Seele. Von meinem Herz hab ich halt ein Stück dort oben verloren... 


Und schon ist auch der November vorbei. Aber seitdem ich weiß, dass der Herbst der Frühling des Winters ist, finde ich diese Zeit gar nicht mehr so doof. Denn echter Winter ist ja nun auch gar nicht so schlecht. Aber diesen Regen der hier gerade alles unter Wasser setzt, den kann ich mal so gar nicht leiden. Auf geht es also in einen hoffentlich schönen Dezember. Tschüss und bis bald!

Kommentare:

  1. Oh wie toll, bei euch lag schon Schnee. :)
    Ich wünschte, er würde auch zu uns kommen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über jeden Kommentar. Und wenn er nett ist noch viel mehr!

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...